ūüöÄAlle Bestellungen, die vor dem 28/10 eingehen, werden kostenlos und garantiert geliefertūüöÄ

0

Ihr Warenkorb ist leer

Allgemeine Verkaufsbedingungen

VERKAUFSBEDINGUNGEN
VERBRAUCHERKUNDEN

Artikel 1 - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN - ANWENDUNGSBEREICHe

1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen ("die AGB") bestimmen die Rechte und Pflichten der Parteien im Rahmen des Online-Verkaufs, der von der Firma LUEL Sprl ("die Firma") angebotenen Produkte.

1.2 Jede auf der Kadonimo-Website erteilte Bestellung setzt die vorherige und uneingeschr√§nkte Annahme dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen voraus, welche dem belgischen Recht unterliegen. Diese AGB sind daher ein integraler Bestandteil des Vertrages, zwischen dem Kunden und dem Unternehmen. Sie sind gegen√ľber dem Auftraggeber voll einklagbar, der erkl√§rt, diese vor Erteilung des Auftrags gelesen und ohne Einschr√§nkung oder Vorbehalt akzeptiert zu haben.

1.3 Diese AGB gelten f√ľr jede Bestellung, die von einer vollj√§hrigen, als Verbraucher handelnden Person, erteilt wird. Der Kunde best√§tigt daher, dass es sich um eine nat√ľrliche Person √ľber 18 Jahre handelt, die zu Zwecken handelt, die nicht in den Bereich ihrer gewerblichen, industriellen, handwerklichen, liberalen oder landwirtschaftlichen T√§tigkeit fallen. Er erkennt an, dass er bei der Auftragserteilung voll gesch√§ftsf√§hig ist, und verpflichtet sich, wahrheitsgem√§√üe Angaben zu seiner Identit√§t zu machen.

1.4 AUSSCHLUSS: Personen, die in Aus√ľbung ihres Berufs handeln, d.h. nat√ľrliche oder juristische Personen des √∂ffentlichen oder privaten Rechts, die zu Zwecken handeln, die in den Bereich ihrer gewerblichen, industriellen, handwerklichen, freiberuflichen oder landwirtschaftlichen T√§tigkeit fallen, auch wenn sie im Namen oder f√ľr Rechnung eines anderen Unternehmens handeln, sind vom Anwendungsbereich dieser AGB ausdr√ľcklich ausgeschlossen.
Unternehmen, die der Firma einen Auftrag erteilen möchten, sind eingeladen, sich direkt mit uns in Verbindung zu setzen.

1.5 F√ľr jede Bestellung gelten die AGB, die am Tag der Zahlung (oder der ersten Zahlung im Falle von Mehrfachzahlung) der Bestellung in Kraft sind. Die Firma beh√§lt sich das Recht vor, diese jederzeit durch Ver√∂ffentlichung einer neuen Version der AGB, auf seiner Website zu √§ndern. Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen k√∂nnen auf der Website der Firma, unter der folgender Adresse eingesehen werden: www.kadonimo.com und k√∂nnen im pdf-Format heruntergeladen werden.

Artikel 2 - VERTAGSABSCHLUSS DES ONLINE-VERTRAGS

2.1. Verfahren der Auftragserteilung

Um ein oder mehrere Produkte auf dieser Website zu kaufen, wählt der Kunde die Produkte aus und legt sie in seinen Warenkorb. Sobald seine Auswahl abgeschlossen ist, muss der Kunde seinen Warenkorb bestätigen, um zum Bestellvorgang zu gelangen (1. Klick).

An diesem Punkt wird der Kunde auf eine Seite weitergeleitet, welche fongendes beinhaltet:
Eine Zusammenfassung der ausgew√§hlten Produkte, die jeweiligen Preise, die Bedingungen und Lieferkosten. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, den Inhalt seines Warenkorbes zu √ľberpr√ľfen und gegebenenfalls zu korrigieren.
Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die vorliegenden Verkaufsbedingungen sorgfältig zu lesen, bevor er die gesamte Bestellung bestätigt.

Diese Best√§tigung der Bestellung, nach sorgf√§ltiger √úberpr√ľfung des Warenkorbes und Lesen der AGB (2. Klick) ist gleichbedeutend mit dem Vertragsabschluss. Der Kunde erkennt an, dass der 2. Klick eine Zahlungsverpflichtung seinerseits nach sich zieht.

Der Kunde wird dann auf die Zahlungsseite weitergeleitet. Er kann zwischen den verschiedenen angebotenen Zahlungsmethoden w√§hlen und die Zahlung seiner Bestellung durchf√ľhren.

Nach Bestätigung und Zahlung der Bestellung durch den Kunde, erhält der Kunde von der Firma eine Nachricht mit der Auftragsbestätigung, an die von ihm bei der Erstellung des Kundenkontos angegebene E-Mail-Adresse. Diese Nachricht, im pdf-Format, beinhaltet:
Die Zusammenfassung seiner Bestellung (ausgewählte Produkte, Anzahl, Preise, Bedingungen und Lieferkosten;
Die Identifikation spezifiziert die SPRL LUEL Sprl und ihre Aktivität;
Die Bestellnummer;
Die Modalitäten, Bedingungen und das Widerrufsformular;
Die vorliegende AGB im pdf-Format.

Bei Nichterhalt der Auftragsbest√§tigung wird dem Kunden empfohlen, die Firma √ľber das Kontaktformular auf deren Webseite zu kontaktieren.

Der Kunde erh√§lt dann die Rechnung in elektronischer Form, welche der Kunde ausdr√ľcklich akzeptiert.

Dem Kunden wird dringend empfohlen, diese Auftragsbest√§tigung, sowie die Rechnung, welche ihm ebenfall in elektronischer Form √ľbermittelt wurde, aufzubewahren, da diese Dokumente als Nachweis f√ľr den Vertrag vorgelegt werden k√∂nnen.

2.2 Verweigerung der Bestellungsannahme durch die Firma

Die Firma behält sich das Recht vor, eine Bestellung aus jedem legitimen Grund abzulehnen, wie zum Beispiel:
Die Bestellung stimmt nicht mit den g√ľltigen AGB √ľberein;
Bestellmengen, die nicht einer normalen Nutzung durch einen Verbraucherkunden entsprechen;
Nichtbezahlung einer vorhergehenden Bestellung oder ein laufender Rechtsstreit bez√ľglich einer vorhergehenden Bestellung;
Betrugsverdacht bei einer Bestellung (gest√ľtzt durch eine Anzahl von √ľbereinstimmenden Indizien).

Artikel 3 - PRODUKTSPEZIFIKATIONEN UND VERF√úGBARKEIT DER PRODUKTE

3.1 Produktspezifikationen

Die wesentlichen Merkmale der Waren und deren jeweilige Preise, werden dem Kunden auf den Webseite der Firma zur Verf√ľgung gestellt, ebenso wie ggf. Informationen √ľber die Verwendung der Produkte.

Obwohl das Unternehmen angemessene Sorgfalt walten l√§sst, um sicherzustellen, dass die Spezifikationen korrekt sind, werden solche Spezifikationen, unter Vorbehalt einiger Ausnahmen, wie z.B. Preisinformationen, von den Lieferanten der Firma zur Verf√ľgung gestellt. Dementsprechend √ľbernimmt das Unternehmen keine Verantwortung f√ľr Fehler, die in den Spezifikationen enthalten sein k√∂nnten.

Die Spezifikationen werden detailliert, in deutscher Sprache aufgef√ľhrt. Die Parteien vereinbaren, dass die Illustrationen, Videos oder Fotos, der zum Verkauf stehenden Produkte, keinen vertraglichen Wert haben. Die G√ľltigkeitsdauer der angebotenen Produkte, sowie deren Preise, sind auf der Webseite der Firma angegeben.

3.2 Verf√ľgbarkeit der Produkte

Produktangebote sind im Rahmen, der bei unseren Lieferanten verf√ľgbaren Best√§nde g√ľltig. Die Verf√ľgbarkeit von Produkten wird normalerweise auf der spezifischen Seite des Produkts angegeben.

Sofern die Firma jedoch keine Lagerbest√§nde reserviert (au√üer bei besonderen Produkten, welche in der Produktbeschreibung mit Vorbestellung gekennzeichnet sind, garantiert das Einlegen eines Produkts in den Warenkorb nicht absolut die Verf√ľgbarkeit des Produkts und seinen Preis.

F√ľr den Fall, dass ein Produkt nach der Best√§tigung der Bestellung des Kunden nicht mehr verf√ľgbar sein sollte, so informiert die Firma den Kunden unverz√ľglich per E-Mail. Die Bestellung wird automatisch storniert, und die Firma erstattet den Preis des urspr√ľnglich bestellten Produktes, sowie alle im Zusammenhang mit der Bestellung gezahlten Betr√§ge, zur√ľck.

Enth√§lt die Bestellung jedoch weitere Produkte als die, die nicht mehr lieferbar sind, werden diese an den Kunden geliefert, und die Lieferkosten werden nicht zur√ľckerstattet.

Artikel 4 - R√úCKTRITTSRECHT

4.1 Das Prinzip

Gem√§√ü den Bestimmungen der Artikel des Verbrauchergesetzbuchs, kann das Widerrufsrecht nicht bei Vertr√§gen f√ľr die Lieferung von Waren ausge√ľbt werden, welche gem√§√ü den Spezifikationen des Verbrauchers angefertigt wurden oder eindeutig auf ihn zugeschnitten sind.

Artikel 5 - ZAHLUNG

5.1 Zeitpunkt der Zahlung

Die Zahlung des Gesamtpreises der Bestellung muss unmittelbar nach der Bestätigung der Bestellung erfolgen.

Die Firma kann in Ausnahmefällen eine Ratenzahlung gewähren, abhängig von dem zu bezahlenden Betrag und ihre Erfahrung mit dem betreffenden Kunden. Das Unternehmen ist jedoch nicht verpflichtet, solche Zahlungsbedingungen zu gewähren. Im Falle einer besonderen Situation, kann der Kunde einen Antrag stellen, indem er sich an die Kundendienstabteilung der Firma, unter der folgenden Adresse luel.nathan@kadonimo.fr, wendet.

5.2 Zahlungsmethoden

F√ľr die Zahlung der Bestellung, kann der Kunde unter verschiedenen Zahlungsarten ausw√§hlen:

Zahlung per Kreditkarte:
Es werden nur Bankkarten, die mit einem in Deutschland ans√§ssigen Bankinstitut verbunden sind, oder internationale Bankkarten (Visa, MasterCard, American Express und Maestro) akzeptiert. Der Kunde garantiert der Firma, dass er √ľber die erforderlichen Berechtigungen verf√ľgt, um mit der verwendeten Bankkarte zu bezahlen. Er erkennt ausdr√ľcklich an, dass die Verpflichtung zur Zahlung per Karte unwiderruflich ist und dass die Mitteilung seiner Bankkartennummer eine Erm√§chtigung darstellt, sein Konto bis zu dem Gesamtbetrag zu belasten, der dem Gesamtbetrag der Bestellung entspricht. Der Betrag wird zum Zeitpunkt der Best√§tigung der Bestellung abgebucht.
Zahlungen per Kreditkarte erfolgen √ľber eine sichere Zahlungsplattform und die √ľbermittelten Kreditkarteninformationen sind durch das SSL-Verschl√ľsselungsverfahren gesch√ľtzt

Zahlung √ľber Paypal
Zahlungen per Paypal werden bis zu einer Obergrenze von 1.000 ‚ā¨ akzeptiert.
Es wird ausdr√ľcklich darauf hingewiesen, dass im Falle der Verwendung dieser Zahlungsmethode, die Allgemeinen Nutzungsbedingungen von Paypal, die auf deren Webseite verf√ľgbar sind, zus√§tzlich zu diesen Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen, gelten.

Bezahlung mit Gutscheinen und/oder Promo-Codes
Von der Firma ausgegebene Kaufgutscheine und/oder Werbecodes k√∂nnen zur Bezahlung der gesamten Bestellung, oder eines Teils der Bestellung, verwendet werden. Diese Gutscheine und/oder Werbecodes sind nur einmal g√ľltig. Im Falle eines versuchten betr√ľgerischen Gebrauchs der Gutscheine und/oder Werbecodes, ist die Firma berechtigt die Bestellung vollst√§ndig zu stornieren.

Im Allgemeinen behält sich die Firma das Recht vor, im Falle einer Verweigerung der Zahlungsgenehmigung von offiziell akkreditierten Stellen oder bei Nichtzahlung der Bestellung, die betreffende Bestellung auszusetzen und/oder zu stornieren.

Die Firma beh√§lt sich das Recht vor, jede der Zahlungsmethoden jederzeit auszusetzen, insbesondere f√ľr den Fall, dass ein Zahlungsdienstleister die genutzte Dienstleistung nicht mehr anbietet oder im Fall eines Rechtsstreits mit einem Kunden, bez√ľglich einer vorhergehenden Bestellung.

Die Firma beh√§lt sich das Recht vor, ein Verfahren zur √úberpr√ľfung der Bestellung durchzuf√ľhren, um somit sicherzustellen, dass niemand die Bankdaten einer anderen Person, ohne deren Wissen verwendet. Im Rahmen dieser √úberpr√ľfung kann der Kunde gebeten werden, der Firma per E-Mail oder per Post eine Kopie seines Ausweises, einen Nachweis der Adresse und eine Kopie der f√ľr die Zahlung verwendeten Bankkarte zu senden. Genaue Angaben √ľber den exakten Inhalt der erbetenen Informationen (zur Wahrung der Vertraulichkeit seiner Daten) werden dem Auftraggeber, im Falle einer √úberpr√ľfung, mitgeteilt. Die Bestellung wird erst nach Eingang und √úberpr√ľfung der gesendeten Dokumente best√§tigt.

Artikel 6 - PRODUKTPREISE

6.1 Auf den Webseiten angegebene Referenzpreise

Der Referenzpreis, der auf der Website angebotenen Produkte, ist der von der Marke, dem Hersteller oder seinem offiziellen Vertreter empfohlene Preis. Ist dies nicht der Fall, handelt es sich um einen Preis, der sich nach den Preisen richtet, zu denen das Produkt √ľblicherweise im Einzelhandel verkauft wird. Dieser Preis wird aktualisiert, sobald die Marke, der Hersteller oder sein offizieller Vertreter eine neue Preisempfehlung f√ľr das Produkt mitteilt oder sobald der im Einzelhandel praktizierte Preis sich √§ndert.

6.2 √Ąnderung der auf den Webseiten angegebenen Preise

Die Preise sind in der Produktbeschreibubung auf den jeweiligen Webseiten aufgef√ľhrt. Sie verstehen sich ohne Steuern, Z√∂lle und Versandkosten. Die Firma beh√§lt sich das Recht vor, die Preise der Produkte jederzeit, in √úbereinstimmung mit der geltenden Gesetzgebung, zu √§ndern.

Die bestellten Produkte werden auf der Grundlage, des zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung auf der Website geltenden Preises, in Rechnung gestellt.

6.3 Produktpreise

Soweit viele Produkte auf Wunsch der Kunden aus dem Ausland (au√üerhalb der Europ√§ischen Union) importiert werden, sind die Preise der √ľber die Internetseiten verkauften Produkte in Euro ohne Steuern (ohne Mehrwertsteuer und Z√∂lle) zu verstehen, sofern nicht anders angegeben. Sie sind auf den Produktbeschreibungsseiten genau festgelegt. Sie verstehen sich ebenfalls in Euro, ohne Steuern (ohne Mehrwertsteuer und Z√∂lle), sofern nicht anders auf der Seite der Produktbestellung angegeben und ohne spezifische Versandkosten.

Die Preise der Produkte enthalten keine Einfuhrumsatzsteuer, Einfuhrsteuern oder Z√∂lle, die zus√§tzlich zu entrichten sind und in vollem Umfang vom Kunden zu tragen sind, der f√ľr diese Steuern als Empf√§nger des Produkts verantwortlich ist.

Die Preise des/der Produkte(s) enthalten nicht die Kosten f√ľr Verpackung, Verpackungsvorgang, Versand, Transport, Versicherung und Lieferung des/der Produkte(s) an die Lieferadresse.

6.4 Zahlung von Steuern

Der Kunde ist allein verantwortlich f√ľr den Prozess der Anmeldung und Zahlung der Einfuhrumsatzsteuer, bei der Zollabfertigung des Produkts. Er kann dazu aufgefordert werden, die Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten. Da diese Steuer nicht von der Firma zu entrichten ist, kann diese nicht dazu aufgefordert werden diese Steuer zu entrichten oder zur√ľckzuerstatten.

F√ľr alle Produkte, die au√üerhalb der Europ√§ischen Union und/oder DOM-TOM versandt werden, wird der Preis auf der Rechnung automatisch ohne Steuern aufgef√ľhrt. In bestimmten F√§llen k√∂nnen Z√∂lle oder andere lokale Steuern oder Einfuhrz√∂lle oder staatliche Steuern f√§llig werden. Die Firma hat weder die Kontrolle √ľber die Erhebung einer Steuer noch √ľber den Betrag.

Sie gehen zu Lasten des Kunden und liegen in seiner Verantwortung (Erkl√§rungen, Zahlung an die zust√§ndigen Beh√∂rden usw.). Die Firma fordert den Kunden daher auf, sich bei den zust√§ndigen lokalen Beh√∂rden √ľber diese Aspekte zu informieren.


Artikel 7 - LIEFERUNG - EMPFANG

7.1 Zustellung

Vor der Best√§tigung der Bestellung, stellt die Firma dem Kunden Informationen √ľber die verschiedenen Liefermethoden und ihre jeweiligen Preise, zur Verf√ľgung. Nach der Auswahl der Liefermethode durch den Kunden, l√§sst die Firma dem Kunden eine Sch√§tzung der Lieferzeit zukommen.

Die Firma unternimmt alle Anstrengungen, um sicherzustellen, dass das (die) Produkt(e) sp√§testens zum angegebenen Liefertermin geliefert wird (werden). Im Falle vom Auftreten von unvorhersehbaren Schwierigkeiten verpflichtet sich das Unternehmen, dies dem Kunden schnellstm√∂glich mitzuteilen, ihn dar√ľber zu informieren und mit ihm eine angemessene L√∂sung zu finden.

Lufttransport, Versand und/oder Lieferung des/der Produkte(s) werden vollst√§ndig vom Kunden bezahlt ("Lieferkosten"). Diese Lieferkosten sind im Gesamtpreis der Bestellung enthalten, der dem Kunden zum Zeitpunkt der Bestellung in Rechnung gestellt wurde. Weiterhin, sind etwaige Zollgeb√ľhren nicht in dem Preis enthalten, der dem Kunden von der Firma in Rechnung gestellt wird.

Je nach der vom Kunden ausgew√§hlten Liefermethode, erfolgt die Lieferung entweder an die vom Kunden angegebene Adresse oder ggf. an eine vom Kunden, aus der Liste der verf√ľgbaren Lieferpunkte, ausgew√§hlten Relaisstation. Es obliegt daher dem Auftraggeber, die Angaben zur Lieferung sorgf√§ltig zu pr√ľfen, da er im Falle einer Nichtlieferung, aufgrund unvollst√§ndiger oder fehlerhafter Angaben, allein haftbar bleibt.

7.2. Empfang

Bei Erhalt des Produkts verpflichtet sich der Kunde zu √ľberpr√ľfen, ob das Produkt vollst√§ndig ist und keine Sch√§den aufweist.

Wenn eine Anomalie festgestellt wird, wenden Sie sich bitte innerhalb von drei Tagen (außer an Feiertagen) nach Erhalt des Produkts an den Kundendienst der Firma.

Zum Zeitpunkt des Kaufs, kauft der Kunde das Produkt zollfrei und wird in seiner Eigenschaft als Empfänger des Produkts, zum Importeur der gekauften Ware.

Er ist somit , insbesondere f√ľr die Prozesse des Imports und der Abfertigung der Wares durch die √∂rtlichen Zollstellen verantwortlich.

Der Kunde ist allein verantwortlich f√ľr den Prozess der Zollabwicklung bei der Zollabfertigung der Ware. Diese Zollgeb√ľhren, die dem Kunden von der Firma nicht in Rechnung gestellt werden, fallen nicht in den Verantwortungsbereich der Firma. Die Gesellschaft haftet daher nicht f√ľr die R√ľckerstattung dieser Z√∂lle.

Artikel 8 - R√úCKTRITT

8.1 Prinzip

Gem√§√ü den Bestimmungen der Artikel des Verbrauchergesetzbuches kann das Widerrufsrecht nicht bei Vertr√§gen √ľber die Lieferung von Waren ausge√ľbt werden, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers angefertigt wurden oder eindeutig auf ihn zugeschnitten sind.

Artikel 9 - GARANTIEN

9.1 Gesetzliche Garantien

Die Firma haftet weiterhin f√ľr Konformit√§tsm√§ngel der Waren, gem√§√ü den Bestimmungen der Artikel des Verbrauchergesetzbuches, sowie f√ľr versteckte M√§ngel der verkauften Waren, gem√§√ü den Artikeln 1641 ff. des B√ľrgerlichen Gesetzbuches.

Wenn er im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie (wie in den Artikeln des Verbrauchergesetzbuches vorgesehen) handelt, kann der Endkunde:
innerhalb einer Frist von 2 Jahren nach dem Empfangsdatum handeln.
Kann zwischen Reparatur oder Ersatz des Produkts wählen, unter Vorbehalt der Kostenbedingungen, die im Artikel des Verbrauchergesetzbuches vorgesehen sind.
Ist vom Nachweis des Vorliegens einer Vertragswidrigkeit, innerhalb von 6 Monaten nach Lieferung der Ware befreit, wenn das Produkt neu oder gebraucht ist.

Der Kunde kann sich auch daf√ľr entscheiden, im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte M√§ngel im Sinne von Artikel 1641 des B√ľrgerlichen Gesetzbuches zu handeln. Der Kunde hat die Wahl zwischen Wandlung des Verkaufs oder Minderung des Preises, gem√§√ü Artikel 1644 des B√ľrgerlichen Gesetzbuches.

Diese gesetzlichen Garantien gelten unabhängig von einer vertraglichen Garantie.


Reproduktion anwendbarer Texte

L.217-4 Verbrauchscode
"Der Verk√§ufer hat vertragskonforme Waren zu liefern und haftet f√ľr jede zum Zeitpunkt der Lieferung bestehende Vertragswidrigkeit. Er haftet auch f√ľr Konformit√§tsm√§ngel, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn ihm letztere durch den Vertrag anvertraut oder unter seiner Verantwortung durchgef√ľhrt wurde. ¬Ľ

L.217-5 Verbrauchscode
"Das Eigentum ist vertragsgemäß:
(1) Wenn es f√ľr den Gebrauch geeignet ist, den man normalerweise von einer √§hnlichen Eigenschaft erwartet, und, falls zutreffend:
- wenn es der Beschreibung des Verkäufers entspricht und die Eigenschaften aufweist, die der Verkäufer dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgelegt hat;
- wenn sie die Eigenschaften aufweist, die ein K√§ufer angesichts √∂ffentlicher √Ąu√üerungen des Verk√§ufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder bei der Etikettierung, berechtigterweise erwarten kann;
2¬į Oder wenn er die von den Parteien einvernehmlich festgelegten Eigenschaften aufweist oder wenn er sich f√ľr eine vom K√§ufer gew√ľnschte, dem Verk√§ufer zur Kenntnis gebrachte und von diesem akzeptierte besondere Verwendung eignet. ¬Ľ

L.217-9 Verbrauchergesetzbuch
"Im Falle einer Vertragswidrigkeit w√§hlt der K√§ufer zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware. Der Verk√§ufer darf jedoch nicht nach der Wahl des K√§ufers verfahren, wenn diese Wahl mit Kosten verbunden ist, die in Anbetracht des Warenwertes oder der Bedeutung des Mangels in einem offenkundigen Missverh√§ltnis zu der anderen Methode stehen. In einem solchen Fall ist der Verk√§ufer verpflichtet, nach der vom K√§ufer nicht gew√§hlten Methode vorzugehen, es sei denn, es ist unm√∂glich, dies zu tun. ¬Ľ

L.217-12 Verbrauchergesetzbuch
"Eine Klage wegen Vertragswidrigkeit verj√§hrt nach zwei Jahren, ab dem Datum der Lieferung der Ware. ¬Ľ

1641 des B√ľrgerlichen Gesetzbuches
"Der Verk√§ufer ist an die Garantie gebunden wegen versteckter M√§ngel an der verkauften Ware, die sie f√ľr den Verwendungszweck, f√ľr den sie bestimmt ist, ungeeignet machen oder diesen Verwendungszweck so mindern, dass der K√§ufer sie nicht erworben oder einen niedrigeren Preis daf√ľr bezahlt h√§tte, wenn er sie gekannt h√§tte."

1648 des B√ľrgerlichen Gesetzbuches
"Die Klage wegen eines Sachmangels muss vom K√§ufer innerhalb von zwei Jahren nach Entdeckung des Mangels erhoben werden. [‚Ķ] ¬Ľ


9.2 Herstellergarantie

Bestimmte Produkte, die auf der Website zum Verkauf angeboten werden, profitieren von einer vertraglichen Garantie, die vom Lieferanten oder Hersteller des Produkts gewährt wird und an der das Unternehmen nicht direkt beteiligt ist.

Die Existenz dieser Art von Garantie wird ggf. auf der spezifischen Seite des Produkts erwähnt.
Wenn der Kunde diese Garantie in Anspruch nehmen m√∂chte, sollte er die Firma informieren, indem er sich an den Kundendienst wendet und die Bedingungen f√ľr die Anwendung der Garantie konsultieren, die im Allgemeinen der Verpackung des Produktes beiliegt.

Es wird daran erinnert, dass die Inanspruchnahme der Herstellergarantie, der Anwendung der gesetzlichen Bestimmungen √ľber die gesetzliche Konformit√§tsgarantie und die gesetzliche Garantie f√ľr versteckte M√§ngel, nicht entgegensteht.


Artikel 10 - SCHUTZ PERS√ĖNLICHER DATEN

Im Rahmen der Gesch√§ftsbeziehung erhebt das Unternehmen als Verantwortlicher f√ľr die Datenverarbeitung eine bestimmte Anzahl obligatorischer, personenbezogener Daten (darunter insbesondere Name, Vorname, Lieferanschrift usw., die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind), die f√ľr die Bearbeitung der Bestellung, die Verwaltung der Gesch√§ftsbeziehung, die Erstellung von Statistiken und die Erf√ľllung der gesetzlichen und beh√∂rdlichen Verpflichtungen der Firma unbedingt erforderlich sind. Sie werden f√ľr einen Zeitraum von 5 Jahre, nach Vertragsabschluss, aufbewahrt.

Eine Nichtmitteilung dieser Informationen durch den Kunden, w√ľrde die Bearbeitung des Auftrags unm√∂glich machen.

Diese Daten sind f√ľr den internen Gebrauch der Firma bestimmt, k√∂nnen aber an Unternehmen √ľbermittelt werden, die zur Erbringung der Dienstleistung beitragen, insbesondere an solche, die Produkte liefern oder Zahlungen abwickeln.

In Bezug auf diese persönlichen Daten hat der Kunde mehrere Rechte:
Recht auf Zugang zu den ihn/sie betreffenden persönlichen Daten;
Recht auf Berichtigung und Löschung, wenn die persönlichen Daten ungenau, unvollständig, mehrdeutig oder veraltet sind oder wenn die Sammlung, Verwendung, Übermittlung und Aufbewahrung bestimmter Daten verboten ist;
Das Recht, die Verarbeitung von Daten einzuschr√§nken, vorausgesetzt, dieser Antrag ist ordnungsgem√§√ü begr√ľndet und hindert das Unternehmen nicht daran, seinen beh√∂rdlichen und gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen;
Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von Daten (insbesondere im Falle der Verarbeitung zum Zwecke der kommerziellen Prospektion).
Recht, post-mortem Anweisungen bez√ľglich der Speicherung, L√∂schung und Offenlegung Ihrer pers√∂nlichen Daten zu erteilen
Recht auf Widerruf der Zustimmung zu bestimmten Verarbeitungsvorg√§ngen (Verarbeitungsvorg√§nge, die vor dem Widerruf der Zustimmung durchgef√ľhrt wurden, bleiben rechtm√§√üig)
Recht, einen Anspruch auf die ODA geltend zu machen.

Um seine Rechte auszu√ľben, kann der Kunde eine Anfrage an die Firma richten¬† per:
- Briefsendung an die Firma LUEL Sprl, Avenue Du Castel 51, Br√ľssel 1200

Der Antrag muss die E-Mail-Adresse, den Namen, den Vornamen und die Postanschrift des Kunden enthalten und von einer Kopie seines doppelseitigen Ausweises begleitet werden.

Innerhalb eines Monats nach Eingang der Anfrage wird ihm/ihr eine Antwort zugesandt.

Artikel 11 - GEISTIGES EIGENTUMSRECHT

Sofern auf einer Produktseite nicht ausdr√ľcklich anders angegeben, zieht der Verkauf von Produkten auf der Webseite, keine √úbertragung von geistigem Eigentum an den verkauften Produkten nach sich.

Marken, Domainnamen, Produkte, Software, Bilder, Videos, Texte oder ganz allgemein alle Informationen, die den Rechten des geistigen Eigentums unterliegen, sind und bleiben das ausschlie√üliche Eigentum des Unternehmens oder ihres urspr√ľnglichen Eigent√ľmers. √úber diese AGB findet keine √úbertragung von Rechten an geistigem Eigentum statt.


Artikel 12 - H√ĖHERE GEWALT

Die Firma haftet nicht f√ľr die Nichterf√ľllung seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag, im Falle des Eintritts eines unvorhersehbaren Ereignisses oder h√∂herer Gewalt, die die Leistung verhindern w√ľrde. Die Firma benachrichtigt den Kunden so schnell wie m√∂glich √ľber das Eintreten eines solchen Ereignisses.


Artikel 13 - HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Ungeachtet anderslautender Bestimmungen in diesem Dokument ist die Firma in keinem Fall f√ľr Verluste oder Sch√§den haftbar, die auf eine unsachgem√§√üe Verwendung des/der Produkte(s) durch den Kunden zur√ľckzuf√ľhren sind, einschlie√ülich, aber nicht beschr√§nkt, auf jegliche Modifikationen oder √Ąnderungen des/der Produkte(s), die nicht vom Unternehmen genehmigt wurden.


Artikel 14 - SPERRUNG - K√úNDIGUNG DES KUNDENKONTOS

Die Firma beh√§lt sich das Recht vor, das Konto eines Kunden, der gegen die Bestimmungen der AGB, oder allgemein gegen die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen verst√∂√üt, zu sperren oder zu k√ľndigen, unbeschadet etwaiger Schadensersatzanspr√ľche der Firma.

Jede Person, deren Konto gesperrt oder geschlossen wurde, darf ohne vorherige Genehmigung der Firma, auf der Webseite nicht nachträglich eine Bestellung erteilen oder ein neues Konto erstellen.


Artikel 15 - ARCHIVIERUNG - BEWEIS

In Ermangelung eines Gegenbeweises stellen die von der Firma angegebenen¬† Informationen, den Beweis f√ľr alle Transaktionen dar.

Zum Zeitpunkt jeder Bestellung wird die Zusammenfassung der Bestellung per E-Mail an den Kunden geschickt und auf der Webseite der Firma archiviert.

Die Archivierung der Kommunikation zwischen dem Unternehmen und dem Kunden erfolgt in computergest√ľtzten Registern, die 5 Jahre lang unter angemessenen Sicherheitsbedingungen aufbewahrt werden. Diese Register, in denen der Austausch auf einem zuverl√§ssigen und dauerhaften Medium aufgezeichnet wird, gelten als Nachweis f√ľr Mitteilungen, Auftr√§ge, Zahlungen und Transaktionen zwischen dem Kunden und dem Unternehmen. Sie k√∂nnen als Nachweis f√ľr den Vertrag vorgelegt werden.

Die Archivierung von Mitteilungen, Bestelldaten und Rechnungen erfolgt auf einem zuverl√§ssigen und dauerhaften Datentr√§ger, so dass eine getreue und dauerhafte Kopie, gem√§√ü den Bestimmungen von Artikel 1360 des Zivilgesetzbuches, entsteht. Diese Informationen k√∂nnen als Nachweis f√ľr den Vertrag vorgelegt werden.

Der Kunde hat Zugang zu den archivierten Elementen auf einfache Anfrage, an die Adresse hallo@kadonimo.de.


Artikel 16 - ERL√ĖSCHUNG UND √ĄNDERUNG DER GESETZLICHEN BESTIMMUNGEN

Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB erlöschen, so gelten diese als ungeschrieben, zieht jedoch nicht die Aufhebung aller Vertragsbestimmungen mit sich.

Jegliche Toleranz seitens der Firma bei, der Anwendung aller oder eines Teils der im Rahmen dieser AGB eingegangenen Verpflichtungen, ungeachtet der H√§ufigkeit und Dauer, gilt nicht als √Ąnderung der AGB und begr√ľndet keinerlei Rechte f√ľr den Kunden.


Artikel 17 - ANWENDBARES RECHT UND BESTIMMUNG ZUR BEILEGUNG VON STREITIGKEITEN

Diese AGB unterliegen dem belgischen Recht.

Im Falle von Schwierigkeiten, steht Ihnen der Kundendienst zur Verf√ľgung, um eine einvernehmliche L√∂sung zu finden.

In Ermangelung einer Lösung, die direkt mit dem Kundendienst gefunden wurde, hat die Europäische Kommission eine Streitbeilegungsplattform eingerichtet, die alle Verbraucherbeschwerden nach einem Online-Kauf sammeln soll. Die Plattform leitet diese Beschwerden dann an einen zuständigen nationalen Vermittler weiter. Sie können diese Plattform unter folgendem Link erreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.